Foto des Monats Dezember 2004

Weihnachten ist das Fest der Überraschungen. Deshalb haben wir diesen Monat gleich eine kleine Bildergalerie zusammengestellt.

(Durch Anklicken der Vorschaubilder lassen sich die Fotos zum Vollbild vergrößern.)

 

 

Sondereinsatz von DVG-Straßenbahn-Wagen beim Katholikentag in Düsseldorf:

Vom 01. bis 05. September 1982 fand in Düsseldorf der 87. Deutsche Katholikentag statt. Um den umfangreichen Sonderverkehr zwischen den verschiedenen Veranstaltungsorten in der Innenstadt und an der Messe abwickeln zu können, lieh sich die Rheinische Bahngesellschaft sieben Straßenbahnzüge der DVG aus, die aus achtachsigen Trieb- und vierachsigen Beiwagen bestanden. Die DVG stellte folgende Züge zur Verfügung:

GTw 1067 + Bw 2283, GTw 1017 + Bw 2277, GTw 1018 + Bw 2262, GTw 1069 + Bw 2280,
GTw 1070 + Bw 2281, GTw 1065 + Bw 2278, GTw 1073 + Bw 2279

Im Btf. Grunewald wurden die Wagen GTw 1063 + Bw 2269 als Reservezug vorgehalten, der jedoch gleich am zweiten Tag als Ersatz für den mit einem Kupplungsschaden ausgefallenen Zug aus GTw 1070 + Bw 2281 zum Einsatz kam.

Mit Ausnahme des Zuges GTw 1018 + Bw 2262, der in silber/weiss lackiert war und König-Pilsener-Totalwerbung trug, waren alle übrigen Fahrzeuge reklamefrei und in der damaligen Standardfarbgebung orangerot mit gelber Stirnfront gehalten.

Nachstehend einige Bilder vom Einsatz der DVG-Züge in Düsseldorf als SL E, Düsseldorf HBF. – Messe/Stadion (alle Fotos entstanden am 03.September 1982):

 

GTw 1073 und Beiwagen 2279 biegen auf ihrem Weg zur Messe vom Hauptbahnhof kommend in die Bismarckstraße ein.

An der Haltestelle Hauptbahnhof wartet GTw 1067 mit Bw 2283 auf ein Durchkommen durch die Fahrgastmassen. An der Kleidung einiger Passantinnen kann man unschwer den Anlass dieses Andrangs erkennen.

In der Schleife Hauptbahnhof warten GTw 1018 und Bw 2262 neben der auf SL 79 eingesetzten Doppeltraktion aus den GT8SU-Triebwagen 3102+3220 der RBG.

GTw 1017 und Bw 2277 verlassen die Schleife Hauptbahnhof als SL E zur Messe.


 


Foto und Text von Winfried Roth