Foto des Monats September 2008

 

 

Am Samstag, 27. September 1980, wendete die damals an Sams- und Sonntagen verkehrende Verstärkungslinie 901, Zoo/Uni – Ruhrort, zum letzten Mal in der “Schleife“ Ruhrort, die man eigentlich als Blockumfahrung bezeichnen muss.  Die Endstelle befand sich zukünftig in der einen Tag später feierlich eröffneten Schleife Laar. Die SL 904 folgt ihr “aus fahrplantechnischen Gründen“ (so die DVG) erst ab 08. Dezember 1980.  Auf Kurs 132 fährt GTw 1234, in der seinerzeit grünen Sonderlackierung für das Gardinen- und Teppichhaus Pelzer, soeben in das Ankunftsgleis am Friedrichsplatz ein. Nach dem Drehen des Zielfilmes auf die Endstelle der Gegenrichtung und einer kurzen Pause wird er wenig später seine Rückfahrt über die Harmonie-, Weingarten- und Bergiusstraße Richtung Stadtmitte antreten. GTw 1234 gehörte zu der 1957 von der DÜWAG gelieferten Serie sechsachsiger Gelenktriebwagen (233 bis 242, 1966 = 1233 bis 1242). 1972 wurde er mit einem Mittelteil zu einem achtachsigen Wagen verlängert. Die oben erwähnte Lackierung trug er seit einer Hauptuntersuchung im Jahre 1974. Bei seiner nächsten Hauptuntersuchung im Jahre 1981 erhielt er die orangerote Standardlackierung. Am 16. Februar 1983 wurde er ein Raub der Flammen beim großen Brand im Btf. Grunewald und noch im gleichen Jahr verschrottet.

 

 Foto und Text von Winfried Roth