Foto des Monats August 2011

 

 

 GTw 1071 gehört zu der 1966 von DÜWAG ausgelieferten Sechsachser-Serie 1056 bis 1076. Die ersten waren noch als 56ff. beschriftet, ehe nahezu der gesamte Straßenbahn-Triebwagenpark noch im gleichen Jahr um 1000 erhöhte Wagennummern erhielt. 1968 wurden die GTw 1056 bis 1073 durch Einfügen eines Mittelteils zu Achtachsern verlängert, die GTw 1074 bis 1076 folgten 1972. Ausgeliefert wurde GTw 1071 in der damals üblichen beigen Grundlackierung, und er trug zeitweise Seitenwandwerbung z.B. für das Möbelhaus Rück in Oberhausen, ehe auch er anlässlich einer Hauptuntersuchung 1979 in den orangeroten Farbtopf fiel. Von März 1981 bis Mitte Juli 1986 trug er erneut Seitenwandwerbung für Rück. Mitte 1988 musste er sich erneut einer Hauptuntersuchung unterziehen, nach der er in Vorbereitung für eine Totalwerbung eine weiße Grundlackierung erhielt. Warum er in dieser Aufmachung in den Betriebsdienst gelangte, ob wegen eines kurzfristigen Wagenmangels oder weil die Folien noch nicht vorlagen, darüber lässt sich nur spekulieren. Jedenfalls fuhr er knapp zwei Wochen als “Albino“ herum und erhielt erst danach seitlich Werbefolien für “fielmann-optic“. Nach Eröffnung des Duisburger U-Bahn-Tunnels im Juli 1992 wurde er abgestellt und im Oktober 1993 an die EVAG, Essen, zwecks Ausbaus des Mittelteils abgegeben. Auf dem obigen Foto durchfährt er am 08. August 1989 auf SL 904, Hüttenheim – Laar, am Kuhtor die seinerzeit üblichen und das Stadtbild schmückenden Blumenrabatte.

 

 

 Foto und Text von Winfried Roth