Foto des Monats Juni 2007

 

 

Am 23. März 1934 wurde der neue Duisburger Hauptbahnhof in der noch heute bestehenden Form fertiggestellt. Gleichzeitig erfolgte eine Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes mit Tieflage und Schleife in Höhe der Güntherstraße für die Fernlinie D und die Vorort- bzw. Lokallinien 1, 8 und 9 von DSG und DDK. Wegen des bevorstehenden Baus der "Nord-Süd-Straße", der heutigen A59, musste diese Gleisführung aufgegeben werden.  Ab 01. Oktober 1955 fuhren die Bahnen der  SL D und 8 über die Friedrich-Wilhelm-Straße zu ihrer neuen Endstelle in der Mercatorstraße. In Richtung Süden blieb es bei der Abfahrt über die Königstraße.

Mit Beginn des Sommerfahrplans am 02. Juni 1985 fuhr SL 79, wie SL D seit 01.01.1980 heißt, nun wieder in beiden Richtungen über die Königstraße, der Streckenabschnitt in der Friedrich-Wilhelm-Straße wurde für den Linienverkehr stillgelegt.

Das Foto zeigt DVG-B-Wagen 4707 an diesem ersten Betriebstag, als er von der König- in die Mercatorstraße einbiegt.

Ein Foto der damaligen Schleifenfahrt zeigten wir hier im April 2006.

 

Foto und Text von Winfried Roth