Foto des Monats Mai 2010

 

 

 

 Aus Anlass des Geburtstages des chinesischen Gartens im Duisburger Zoo ließ die Zoo-Verwaltung einen Triebwagen der DVG als “Drachenbahn“ lackieren. Aus gewählt wurde GTw 1073, der im April 1989 eine Hauptuntersuchung beendete. Am 05. Mai 1989 wurde er offiziell vorgestellt und pendelte als E-Wagen zwischen der Scharnhorststraße und Zoo. Das Foto zeigt ihn in der Haltestelle Lutherplatz.

GTw 1073 gehört zu der 1966 von DÜWAG ausgelieferten Sechsachser-Serie 1056 bis 1076. Die ersten waren noch als 56ff. beschriftet, ehe nahezu der gesamte Straßenbahn-Wagenpark noch im gleichen Jahr um 1000 erhöhte Wagennummern erhielt. 1968 wurden die GTw 1056 bis 1073 durch Einfügen eines Mittelteils zu Achtachsern verlängert, die GTw 1074 bis 1076 folgten 1972.  Ausgeliefert wurde GTw 1073 in der damals üblichen beigen Grundlackierung, und er trug zeitweise z.B. Seitenwandwerbung für Wicküler-Bier, ehe auch er in den orangeroten Farbtopf fiel (s.a. Foto Januar 2010). Leider ist mit seiner Wagennummer auch eines der schwersten Straßenbahn-Unfälle in der Geschichte der DVG verbunden, als am 30. Oktober 1980 am damaligen Bahnübergang Neumühl die DB-Diesellok 290 300 in Höhe des Mittelteils in die Bahn stieß. Er wurde in der Hauptwerkstatt repariert und erhielt als Ersatz das Mittelteil des dort zu einer Hauptuntersuchung weilenden GTw 1241 eingebaut. Seit März 1981 war er wieder im Einsatz. Im April 1989 erhielt er die oben gezeigte Sonderlackierung und -werbung. So wurde er auch mit Eröffnung des Duisburger U-Bahn-Tunnels abgestellt und im Juni 1993 an die EVAG, Essen, abgegeben.

 

 

 Foto und Text von Winfried Roth