Foto des Monats Mai 2006

 


 

Nachdem sich mit den Beiwagen 262 bis 265 (DÜWAG 1953) sowie den Wagen 266 bis 277 (DWM, Berlin, 1954/55) bereits 16 vierachsige Großraum-Beiwagen in Einrichtungs-Ausführung im Bestand der DVG befanden, wurden mit den Wagen 278 bis 283 (1955/56) nochmals 6 Großraum-Beiwagen geliefert, diesmal jedoch als Zweirichtungswagen und in der moderneren Ausführung mit breiteren Fenstern. Sie waren vornehmlich bestimmt zum Einsatz hinter zweiachsigen Triebwagen für den Einsatz auf der SL 8 vom Hauptbahnhof nach Hüttenheim, “An der Steinkaul“,  wo die Endstelle als Stumpfendstelle mit Umfahrgleis ausgeführt war. Erst am 29. Dezember 1956 wurde die Schleife Hüttenheim in heutiger Lage eröffnet und gleichzeitig der Abschnitt ab Hüttenheim, Tor 2, bis zur o.g. Endstelle stillgelegt.

Anfang der 1970er Jahre wurden anlässlich von Hauptuntersuchungen die Türen auf einer Seite ausgebaut und verblecht, die Wagen somit faktisch zu Einrichtungswagen. An der Größe der dann linksseitigen Fenster ließ sich dieser Umbau später optisch noch anschaulich nachvollziehen. Lediglich der Liniennummernkasten blieb erhalten. Übrigens endete der Beiwagen-Betrieb 1986, als zu Beginn der Sommerferien alle noch vorhandenen Beiwagen abgestellt und nicht wieder in Betrieb genommen wurden.

Das obige Foto zeigt Beiwagen 2279 am 18. September 1984 hinter “Mannheimer“-GTw 1094 auf SL 909, DU-Huckingen – Dinslaken Bhf., in der Königstraße.

 

 


Foto und Text von Winfried Roth